Ästhetische Zahnheilkunde

 Home / Behandlungsspektrum / Ästhetische Zahnheilkunde

Ein natÜRlich schÖnes lÄcheln

Ein strahlendes Lächeln und gesunde weiße Zähne öffnen nicht nur Türen, sondern tragen auch zum persönlichen Wohlbefinden und zu mehr Selbstbewußtsein bei. Aber nicht jedem ist ein perfektes Lachen gegeben. Stellungsanomalien, fehlende oder geschädigte Zähne und Verfärbungen beeinträchtigen häufig nicht nur das Erscheinungsbild, sondern führen auch oft zu Funktionsstörungen. Immer häufiger wird der Ruf nach einer Verbesserung der Situation bei den Patienten laut. Unsere Praxis hat sich im Laufe der Jahre auf die funktionelle, ästhetische Zahnheilkunde spezialisiert. Wir helfen Patienten mit dem Wunsch nach ihrem perfekten Lächeln , jedoch immer unter dem Diktat der Funktionalität. Das Handwerkszeug hierzu sehen Sie im Folgenden beschrieben:

 

Vollkeramische Restaurationen, der Natur auf der Spur
Ob Inlays (Einlagefüllungen) , Teilkronen oder Kronen, alles lässt sich heutzutage mit Vollkeramik realisieren, d.h. ein Metallunterbau zur Stabilisierung ist nicht mehr nötig, der die Lichtbrechung stört und somit die Ästhetik beeinträchtigt. Die modernen Keramiken sind inzwischen stabil genug, den Kaukräften dauerhaft zu widerstehen, vorausgesetzt man verarbeitet sie den Regeln der Kunst entsprechend. Dann allerdings kann man fast naturidentische Ergebnisse erzielen. Wir können auf über 2 Jahrzehnte Erfahrung in der Behandlung unserer Patienten mit vollkeramischen Restaurationen zurückblicken und wissen deshalb ganz genau was realisierbar ist und was nicht.
Veneers, der hauchdünne Stoff aus dem die Träume sind
Veneers sind extrem dünne Keramikschalen, die auf die Zähne aufgeklebt werden können. Sie verwendet man, wenn z.B. Zähne auffällige Verfärbungen aufweisen, aber ansonsten keine weiteren Schäden zeigen. Auch geringfügige Stellungsveränderungen, Absplitterungen oder Lücken kann man durch diese Technik kompensieren. Der wesentlich Vorteil gegenüber Kronen dabei ist, dass der Zahn hierfür nur minimal beschliffen werden muss. Ist die Farbe und Form ideal gewählt, so kann man mit Veneers die perfekte Illusion eines natürlichen Zahnes erschaffen.
Composite, die zahnfarbene Füllung
Die Weiterentwicklung der früheren Kunststofffüllung ist die Composite-Füllung. Ob im Front- oder Seitenzahnbereich, für kleinere Defekte ist dieses Material, das durch einen kleinen Keramikanteil als Füllstoff stabiler als Kunststoff ist, die ideale Versorgung. Bisweilen hat es auch gegenüber reinen Keramikfüllungen (Keramikinlays) den Vorteil, dass für diesen Werkstoff nicht so viel Zahnhartsubstanz geopfert werden muss. Entscheidend dabei ist, dass bei der Verarbeitung möglichst trocken gearbeitet wird - nach Möglichkeit mit Spanngummi - und dass das Material adhäsiv (verklebend) verarbeitet wird. Inzwischen gibt es Composite-Systeme deren Farbaufbau dem des natürlichen Zahnaufbaus angeglichen ist, so dass auch mit diesem Werkstoff naturidentische Restaurationen erzielt werden können. Allerdings ist der Zeitaufwand für eine derartig Füllung deutlich höher als für eine konventionelle Amalgamfüllung.
Bleaching in aller Munde
Zahnaufhellung ist heutzutage gut machbar, erschwinglich und keine Hexerei! Das wohl für die Zähne schonendste Verfahren ist das Home-Bleaching mit Carbamid-Peroxid. Bei diesem Vorgehen wird - nachdem vom Patienten Abdrücke angefertigt wurden - in einem Medikamententräger für den Ober- und Unterkiefer Bleichungsmaterial beigegeben. Idealerweise trägt der Patient diese Träger/Schienen über Nacht, so dass das Bleichungsmittel einige Stunden einwirken kann. Schon nach etwa einer Woche ist eine sichtbare Aufhellung der Zähne zu verzeichnen. Gerade mit Carbamid- Peroxid ist die Wirkung der Aufhellung eine sehr natürliche. Zwar lässt die Wirkung des Medikaments erfahrungsgemäß nach ein paar Jahren nach, kann jedoch den Vorgang mit den bereits angefertigten Medikamententrägern in der Zukunft wiederholen.
Copyright © 2018 l zahnarzt-sparrer.de